Unsere Geschichte

Unsere Geschichte

Die Firma BERL wurde 1858 in Paris gegründet. Die erste Filiale entstand in Clairvaux in der Region Aube, 1872 folgte eine zweite in Luxemburg, genauer Pfaffenthal in der ehemaligen Kavalleriekaserne („Reiter-Kaseren“).

Zu dieser Zeit wurden vor allem Betten und Sprungfederrahmen aus Schmiedeeisen sowie Möbel für Gemeinschaftseinrichtungen wie z. B. Tische und Stühle hergestellt.

 

Nach einem Brand im Jahr 1882, bei dem die Fertigungsanlage zerstört wurde, lässt sich das Unternehmen A. BERL & Cie. gegenüber dem Hauptbahnhof BERL Historique 1und unmittelbar neben der Champagnerkelterei Mercier nieder, wo sich heute die Rue d’Epernay befindet. Die Produktion expandiert dort und weitet sich auf Garten- und Schulmobiliar aus, sogar Schlitten und Gartenzubehör wie Blumentopfhalter, Gartenbänke werden hergestellt. Zu dieser Zeit erreicht die Belegschaft kurzfristig bis zu 100 Arbeiter.

1937 ist das Unternehmen BERL nach der Annahme eines neuen Flächenbebauungsplans durch die Behörden der Stadt Luxemburg, in dem die Verlängerung der Rue d’Epernay bis zur Place de la Gare vorgesehen ist, gezwungen, den bisherigen Firmensitz zu verlassen. Es zieht mit seiner Fertigung in die Rue de Cessange nach Luxemburg.

 

image005In Cessange beginnt das Unternehmen nach dem zweiten Weltkrieg neben seiner Fertigung, Möbel für Büros und Gemeinschaftseinrichtungen zu vertreiben. In der folgenden Zeit kommen Bankenausstattungen, Tresore und feuerfeste Schränke, feststehende und mobile Regalsysteme sowie EDV-Möbel und Krankenhausmobiliar hinzu.

Nach 65 Jahren in Cessange ziehen wir nach Contern in das erweiterte Gewerbegebiet Weiergewan in die Nummer 22 der Rue Edmond Reuter, wo wir unser neues Firmengebäude haben errichten lassen. Dieser Standort ist der sechste in der Geschichte des Unternehmens BERL und der vierte im Großherzogtum Luxemburg.

Mit unserer Spezialisierung auf Metallmöbel und andere Artikel aus Kohlenstoffstahl, rostfreiem Stahl und Aluminium Berl de nos jours(Heizkörperverblendungen, Verkleidungen von Maschinen und Aufzügen, Möbel für Gemeinschaftseinrichtungen etc.) ermöglicht es uns unser Herstellungsprozess dank digital CAD/CAM-gesteuerter Maschinen, Teile von der Entwicklung bis hin zur Realisierung herzustellen. Auf Grund der Flexibilität dieses Herstellungsprozesses bietet das Unternehmen BERL & Cie. darüber hinaus eine breite Produktpalette an, die es zum speziellen Partner für zahlreiche Banken, Konstruktionsbüros, allgemeine Unternehmen und Gemeinschaftseinrichtungen hat werden lassen.

Das Unternehmen BERL & Cie., das bekannt für die hohe Qualität seiner Produkte ist, hat die Entscheidung getroffen, seine Leistungsfähigkeit weiter zu verbessern und in den neuen Werkstätten (über 2500 m²) eine Pulverbeschichtungsanlage sowie eine Automatikeinheit zum Lochstanzen in Betrieb zu nehmen, die beide einmalig im Großherzogtum sind.

Dadurch verfügt das Unternehmen BERL & Cie. über optimale Fertigungsbedingungen und kann vor diesem Hintergrund sein hohes Präzisionsniveau in der Produktion erhalten, mit anderen Worten: beste Voraussetzungen für die Kundenzufriedenheit.

Das Unternehmen BERL & Cie. verfügt des Weiteren über eine kaufmännische Abteilung, die auf den Verkauf und Einbau von Büros, Regalsystemen, Krankenhausmobiliar, Tresoren und feuerfesten Schränken, Garderoben und Mobiliar für Kantinen spezialisiert ist.